Webcamgirl werden – Leitfaden

Wer Webcamgirl werden will, der findet bei den ersten Recherchen zu dem Job einen reinen Dschungel an Informationen. Einige davon sind brauchbar, viele andere jedoch nicht. Viele Infos und Tipps müssen sich auch mühsam von unterschiedlichsten Seiten zusammen gesucht werden. Als Laie ist es dabei sehr schwer zu erkennen, welche Seiten seriös sind und welche nicht. Um all diese Schwierigkeiten zu umschiffen und alle Hilfestellungen zum Webcamgirl werden gebündelt zur Verfügung zu haben, ist dieser Leitfaden gedacht. Folgend wird Schritt für Schritt erklärt, wie man Webcamgirl wird. Mit diesem Leitfaden ist der Start im Webcam Job ein Kinderspiel und das Geld Verdienen mit Camchats funktioniert im Handumdrehen.

Die ersten Schritte beim Webcamgirl werden

Quasi alle Mädels, die Camgirl werden wollen, beschäftigen zu Beginn die gleichen Fragen. Zehn dieser Fragen, wovon garantiert auch Dich einige beschäftigen, beantwortet das folgende Video:

 

Sobald alle Unklarheiten beseitigt sind und der Entschluss, Webcamgirl werden zu wollen, feststeht, kann es ans Eingemachte gehen. Bevor es daran geht, sich irgendwo als Camgirl anzumelden müssen gewisse Überlegungen getroffen werden.

Der richtige Nickname

Ein knackiges und eingängiges Pseudonym ist eine Grundvorraussetzung für jedes Webcamgirl. Der Nickname sollte mit Bedacht gewählt werden und keine Hals-über-Kopf Entscheidung sein. Das LexiCam zeigt in allen Facetten auf, worauf bei der Wahl des richtigen Pseudonyms zu achten ist.

Die technischen Voraussetzungen

Um Webcamgirl zu werden braucht es nicht viel, aber gewisse Voraussetzungen sind Pflicht. Hierzu gehören:

  • Ein PC oder Laptop
  • Eine Webcam
  • Eine DSL-Internetleitung
  • Ein Webcamsplitter
  • evtl. eine Digitalkamera mit Videofunktion

Das folgende Video zeigt die Voraussetzungen ebenfalls nochmal detailliert auf:

 

Sobald feststeht, dass alle Voraussetzungen erfüllt werden können, kann es langsam ernst werden. Bevor sich auf einem Camportal angemeldet wird, macht es Sinn, ein wenig Content zu produzieren. Für alle Portale werden Videos und Bilder benötigt, ohne die keine Arbeit vor der Webcam möglich ist.

Bilder für den Webcam Job

Vor der Anmeldung sollten unterschiedliche Bilder angefertigt werden, die später auf den Portalen genutzt werden können. Mit Beachtung der FSK-Richtlinien sollten somit je ein Bilderset mit FSK-12, 16 und 18 angefertigt werden. Etwa 10-15 Bilder pro Bilderset sind eine gute Menge für den Start als Webcamgirl.

Nicht explizit ein Bild, aber auf jedem Portal unerlässlich, ist eine Kopie des Personalausweises. Mit einer guten Digitalkamera kann die Vorder- und Rückseite abfotografiert werden. Lässt sich kein leserliches Foto anfertigen, muss der Ausweis eingescannt werden.

Daneben ist auf vielen Portalen ein ID-Check und/oder ein Fake-Check wichtig. Die genauen Voraussetzungen zeigt jedes Portal nach der Anmeldung auf.

Videos für den Camgirl Job

Auf vielen Portalen, die keine reinen Camportale sind, müssen mehrere Videos hochgeladen werden, wenn man Webcamgirl werden will. Daher ist es ratsam, etwa fünf Filme zu produzieren, bevor sich auf einem Portal angemeldet wird. Diese müssen nicht FSK-18 sein, sondern dürfen auch softe Inhalte zeigen. Viele Tipps und Ratschläge für solche Filme finden sich im folgenden Blogeintrag:

Tipps für eigene Filme zum Verkauf auf Camportalen

Neben den Verkaufsvideos werden häufig Begrüßungsvideos, bzw. Profilvideos, verlangt. Diese sind in der Regel soft und je nach eigener Vorliebe kann in dem Video erzählt werden, wer man ist, was die Vorlieben sind und was den User im Camchat erwartet.

Die Anmeldung als Webcamgirl

Sobald die Bilder und Videos angefertigt worden sind, kann mit der Anmeldung als Webcamgirl begonnen werden. Es ist dringend empfehlenswert, sich auf den hier vorgestellten Portalen anzumelden:

Die besten Camportale für den Start

Wer Webcamgirl werden will, ist mit den hier vorgestellten Portalen auf der sicheren Seite. Es handelt sich ausschliesslich um etablierte Camportale, mit einem sehr guten Ruf und fairen Arbeitsbedingungen. Die Anonymität, die Freiheit bei der Arbeit vor der Webcam und die pünktliche Auszahlung ist auf allen Seiten garantiert.

Im LexiCam befinden sich drei Schritt-für-Schritt Anleitungen für die Anmeldung auf den Portalen:

Mit diesen detaillierten Anleitungen ist es ein Kinderspiel, auf den drei Portalen Webcamgirl zu werden und direkt mit Camchats Geld zu verdienen.

Der Start mit dem Webcamgirl Job

Sobald die Anmeldungen erfolgreich erledigt sind, kann mit der eigentlichen Arbeit als Webcamgirl begonnen werden. Bevor sich jedoch blind auf die User gestürzt wird, macht es Sinn, zu wissen, was einen als Camgirl so erwarten kann. Die beiden folgenden Videos klären dich genauer auf:

 

Wie die eigene Persönlichkeit aussieht und was vor der Webcam gezeigt werden soll, muss jedes Camgirl für sich selbst entscheiden. Weitere Tipps für den Camchat und was die einzelnen User angeht, findest Du im LexiCam:

Damit hast Du nun das perfekte Basiswissen, das Du benötigst, wenn Du Webcamgirl werden willst. Für alle weiteren Feinheiten und wie Du Dich verbesserst, schaust Du Dich am besten hier auf dieser Seite in aller Ruhe um. Du findest hier alles, was Du wissen musst und wenn noch Fragen offen sein sollten, dann schau mal im Webcamgirl Forum vorbei. Dort bist Du herzlich willkommen und kannst anderen Camgirls Löcher in den Bauch fragen oder Dich einfach so mit ihnen austauschen:

Hier gehts zum Webcamgirl Forum

Darüber hinaus ist das LexiCam eine sehr gute Anlaufstelle für Fachwissen rund um den Camgirl Job:

Hier geht´s zum LexiCam

LexiCam - Webcamgirl werden dank Lexikon

Das LexiCam – Fachwissen für Camgirls

Ich wünsche Dir viel Erfolg und Spaß bei Deinem Weg, ein Webcamgirl zu werden!

2 Commentsto Webcamgirl werden – Leitfaden

  1. Stein Diana sagt:

    Richtig gut so viel erfahren wie was wo einfach nur zum weiter empfehlen.

Hinterlasse einen Kommentar zu Stein Diana Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>