ID-Check / Fake Check

id-check camgirl Der ID-Check und auch der Fake-Check sind spezielle Fotos, die quasi auf jedem Portal benötigt werden, auf dem man Webcamgirl werden will. Sie dienen auf den Camportalen als Beweis, dass die Daten, die bei der Anmeldung angegeben worden sind, der Wahrheit entsprechen und auch als Bestätigung für die User, dass sich hinter dem Profil tatsächlich eine Frau befindet. Der ID-Check wird quasi auf jedem Portal verlangt, der Fake-Check nur auf dem Großteil der Camportale. Den genauen Unterschied und wie diese Bilder angefertigt werden, wird im folgenden näher erklärt.

Der ID-Check - essentiell für die Anmeldung auf Camportalen

Der ID-Check ist eine Art Versicherung für die Betreiber der Camportale. Er ist ein Nachweis, dass die Anmeldedaten der Senderin der Wahrheit entsprechen und dass die Senderin volljährig ist. Im Gegensatz zum Fake-Check wird dieses Bild nicht für die User öffentlich gemacht und wird ausschliesslich von den Portalsbetreibern verwendet. Die Art, wie dieses Bild angefertigt werden muss, ist überall sehr ähnlich. In der Regel wird erwartet, dass ein Zettel mit dem Camgirl Pseudonym, dem aktuellen Datum und dem Portalsnamen neben das Gesicht gehalten wird. In der anderen Hand muss sich der Personalausweis befinden und weitestgehend lesbar sein. Da der Personalausweis auch stets noch gesondert hochgeladen werden muss, braucht er auf  dem ID-Check nicht gestochen scharf und lesbar sein; es reicht aus, wenn es deutlich ist, dass es sich um das gleiche Dokument handelt.

ID-Check für die Camgirl Anmeldung

Beispiel für einen ID-Check. So ein Bild wird auf jedem Camportal nach der Anmeldung verlangt.

Der Fake-Check - die Sicherheit für Kunden und User

Der Fake-Check dient den Usern als Sicherheit, dass es sich bei dem Senderinnenprofil tatsächlich um eine Frau handelt, bzw. bei Camboys um einen Mann. Auf den meisten Portalen wird er verlangt und nach dem Einreichen wird der Amateurin der Status "geprüft" oder "zertifiziert" verliehen. Im Gegensatz zum ID-Check wird bei diesem Foto kein Personalausweis in das Bild gehalten und auch das Zeigen des Gesichts ist keine Pflicht. In der Regel wird beim Fake-Check ein Zettel mit dem Nicknamen und dem Portalsnamen in die Kamera gehalten; alternativ werden diese Daten zum Beispiel mit Lippenstift auf den Körper geschrieben. In wenigen Fällen wird erwartet, dass ein deutsches Produkt, wie eine Zeitung, Getränkeflasche oder ähnliches mit auf dem Bild zu sehen ist.

Fake-Check Bild Webcamgirl Anmeldung

Beispiel für einen Fake-Check. Das Zeigen des Gesichts ist keine Pflicht, auch eine Maske oder Sonnenbrille wäre erlaubt.

 

Sowohl beim Fake-Check als auch beim ID-Check ist es grundsätzlich nicht erlaubt, die abverlangten Daten per Bildbearbeitung in das Foto einzufügen. Somit muss für jedes Camportal, auf dem sich angemeldet wird, ein individuelles Bild angefertigt werden, das genau den Vorgaben des jeweiligen Portals entspricht. Am einfachsten lassen sich diese Bilder per Selbstauslöser anfertigen, z.B. vor dem Badezimmerschrank, an dem eine Tür geöffnet worden ist und die Kamera auf einem Regalbrett steht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>