Camchat

 camchat webcamgirl Der Camchat, auch Webcamchat oder Camshow genannt, ist die hauptsächliche Tätigkeit eines Webcamgirls und die Haupteinnahmequelle. Camchats können von unterschiedlichstem Charakter sein, wie beispielsweise Flirtchats, Fetischchats, pornographische Chats, Gruppenchats, Datingchats und vieles mehr. In erster Linie bestimmt das Webcamgirl eigenständig, welche Art von Webcamchat sie tätigt, in zweiter Linie die jeweiligen Webcamportale und deren thematische Einordnung und die speziellen Kategorien der einzelnen Portale. Die individuellen Nutzungsbedingungen der Camportale geben der Senderin den Rahmen dessen vor, was erlaubt ist und was verboten. So verbieten beispielsweise rund 80% Prozent der Portale Hardcore Fetisch Chats mit menschlichen Ausscheidungen, wie Kaviar, Menstruation oder Erbrochenem.

Die individuellen Verbote sind als legitim anzusehen, individuelle Vorschriften für die Arbeit vor der Webcam allerdings nicht. Beispielsweise greifen Vorschriften die sexuelle Selbstbestimmung an, die besagen, dass eine Pflicht zum Ausziehen besteht oder ein Zwang zur Penetration mit Sexspielzeug. Der Inhalt des Camchats wird auf seriösen Portalen zu jeder Zeit ausschliesslich von der Senderin bestimmt. Dies sollte jedes Mädel verinnerlichen, das Webcamgirl werden will.

So entsteht ein Camchat

Der Camchat kommt zustande, indem sich das Webcamgirl mit der portalseigenen Sendersoftware in das System einloggt. Ab dem Zeitpunkt wird sie auf den Amateur-Übersichtsseiten der jeweiligen Portale angezeigt und ist für die User sichtbar. Interessiert sich ein User für einen Webcamchat, klickt er das Profil der Senderin an und betritt von dort aus den Camchat. Im Vorfeld hat der Kunde Guthaben eingezahlt und dieses wird anteilig im Chat ab der ersten Sekunde auf das Verdienstkonto der Senderin übertragen. Die Höhe des Minutenpreises wird hierbei von der Senderin festgelegt, wobei die Portale in der Regel die Grenzen des Minimal- und Maximalbetrages festlegen.

Neben allgemeiner Konversation werden zu Beginn die Wünsche des Users besprochen. Ist die Senderin mit der Erfüllung der Vorstellungen einverstanden, beginnt die eigentliche Camshow. Sie endet, wenn der User den Chat verlässt, das Guthaben aufgebraucht ist oder wenn das Webcamgirl die Show beendet. Die Zeit, die der Kunde im Chat verweilt, nennt sich Haltezeit. Je besser, bzw. länger diese ist, umso mehr Geld wird mit dem Camchat verdient werden.

Der Camchat muss nicht zwangsweise in Textform erfolgen. Quasi alle Portale bieten die Möglichkeit an, mit Ton zu senden und somit das Schreiben im Chat zu umgehen, wenn dies von der Senderin gewünscht wird. Darüber hinaus ist es auf einigen Portalen möglich, parallel Telefonerotik anzubieten und so mit den Kunden zeitgleich zu telefonieren und zu chatten. Dies ist besonders dann lohnend, wenn der Ton des Chats nicht angestellt werden kann oder soll und die Kunden dennoch nicht auf die Stimme des Camgirls verzichten wollen.

Neben dem Standard-Camchat existieren auf den meisten Portalen noch weitere Möglichkeiten für Kunden und Senderin. Als typisch wäre in erster Linie der Privatchat zu nennen. Hierbei wechseln User und Senderin vom Hauptchat, in den in der Regel mehr als ein Kunde kommen kann, gegen Aufpreis in eine private Session, bei der beide alleine sind und in der spezielle Camshows gezeigt werden können, die genau auf die Vorstellungen des Kunden abgestimmt sind. Des Weiteren ist der Voyeurchat weit verbreitet, bei dem zwischen Kunde und Senderin überhaupt keine Interaktion stattfindet, sondern der User lediglich das Treiben der Senderin beobachten kann.

Technische Voraussetzungen

Um einen qualitativ hochwertigen Camchat anbieten zu können, sind neben einer guten Webcam und einer schnellen Internetleitung (mind. 6000 DSL) ein leistungsstarker PC oder Laptop notwendig. Die Tabelle zeigt die Mindestvoraussetzungen:

technische voraussetzungen webcamgirl werden

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>